01. November 2007

Demokratiebus wieder auf Tour

Von Thorsten Sterk

Mit einem Auftaktstopp in Bonn am 29. und 30. Oktober startete der Omnibus für Direkte Demokratie seine in diesem Jahr schon zweite NRW-Tour zur Unterstützung der Volksinitiative "Mehr Demokratie beim Wählen".

 

Das Team um Busfahrer Werner Küppers sowie Aktive von Mehr Demokratie sammelten auf dem belebten Bonner Friedensplatz Unterschriften für ein demokratischeres Kommunalwahlrecht. In die Quere kam den Sammlern am ersten Tag dabei das Wetter. Bei Regen konnten "nur" rund 75 Unterschriften gesammelt werden. Der zweite, dann sonnige Herbsttag brachte noch einmal 158 Unterschriften.

 

Der Busstopp war in der Presse und im Lokalradio angekündigt worden, so dass so mancher Bonner zielstrebig den Omnibus zur Unterschrift aufsuchte. Seit Beginn der Volksinitiative schon hat die Wählergemeinschaft "Bürgerbund Bonn" die Stadt flächendeckend mit Plakaten zum Thema ausgestattet. Der Bürgerbund selbst sammelt im Moment mindestens einmal pro Woche Unterschriften in der Stadt und ist damit eine der aktivsten Unterstützergruppen. Lobend erwähnt sei besonders das Engagement das Vorstandsmitglied Johannes Schott und des "Straßenkämpfers" Reinhold Walbröl.

 

Beim Bonner Busstopp interessierten sich aber nicht nur Einheimische für das Thema Wahlrecht. Ein kanadisches Paar zeigte sich am Bus und an der Volksinitiative sehr interessiert und lobte das Engagement für mehr Demokratie. Denn auch in Kanada kann man bereits so wählen, wie es Mehr Demokratie für NRW vorschlägt...




Mehr Demokratie e.V.
Friedrich-Ebert-Ufer 52
51143 Köln-Porz
Tel. 02203 - 592859
nrw@no-spammehr-demokratie.de

Spendenkonto
Mehr Demokratie - Kto. 333 43 800
GLS Bochum - BLZ 430 60 967