Presse

17. April 2008

Was dürfen Volksbegehren kosten?

Von Katrin Tober

Presseeinladung [6/08] Nächste öffentliche Sitzung des Ausschusses "Erleichterung der Volksgesetzgebung und Weiterentwicklung des Wahlrechts"

Nächste öffentliche Sitzung des Ausschusses "Erleichterung der

Volksgesetzgebung und Weiterentwicklung des Wahlrechts"

 

Termin: Dienstag, 22. April, 13.00 Uhr

Ort: Haus der Bürgerschaft, Raum II

 

 

Der Ausschuss "Erleichterung der Volksgesetzgebung und Weiterentwicklung des Wahlrechts" tritt am kommenden Dienstag um 13.00 Uhr im Haus der Bürgerschaft (Raum II) zu seiner nächsten öffentlichen Sitzung zusammen. Stellungnahmen zur Zulässigkeit von Volksbegehren hinsichtlich ihrer finanziellen Auswirkungen werden vom wissenschaftlichen Dienst der Bürgerschaft und vom Senator für Justiz und Verfassung erwartet. Beraten werden außerdem mögliche Änderungen im Gesetz über das Verfahren beim Volksentscheid (Nebenbestimmungen).

 

Mehr Informationen zu den bisherigen Sitzungen finden Sie unter:

bremen-nds.mehr-demokratie.de/reformausschuss.html


Pressesprecher

Pressesprecher

Thorsten Sterk

Tel.: 02203 592859

Mobil: 0163 2496276

thorsten.sterk@no-spammehr-demokratie.de

 

Fakten und Argumente

- Infocenter - Argumente, Übersichten und Hintergründe zum Thema Wahlrecht (Bundesseite)

 

- Profil: Mehr Demokratie (pdf)

 

Freianzeigen

Machen Sie uns zum "Lückenbüßer". Die passenden Anzeigenformate für Ihre Zeitung finden Sie hier

 



Mehr Demokratie e.V.
Friedrich-Ebert-Ufer 52
51143 Köln-Porz
Tel. 02203 - 592859
nrw@no-spammehr-demokratie.de

Spendenkonto
Mehr Demokratie - Kto. 333 43 800
GLS Bochum - BLZ 430 60 967